Grundschule Pfaffing

              mit Spaß und Freude lernen...
 

Und „Action“
Fünf Tage im Juli durfte die Klasse 3c an einem Videoworkshop teilnehmen. Wie schon für die Klasse 3a im Frühling leiteten Pädagogin Monika Dahl und Redakteurin Melanie Ryll von der Filmproduktionsfirma „Haifischbaby“ die Kinder an. Die Kinder schlüpften in verschiedene Rollen und versuchten sich als Schauspieler, Regisseure, schnitten die Filme zusammen und unterlegten alles mit Musik. Ganz nebenbei vertieften sie ihr Wissen zu den Kinderrechten und überlegten sich kleine Szenen zu den Themen Kinderarmut, Schutz vor Gewalt, das Recht auf Gesundheit und das Recht auf ein sicheres Zuhause. Alles wurde mit viel Freude von den Kindern selbst gemacht und am Ende mit Popcorn im Klassenzimmerkino den anderen Albachinger Klassen voller Stolz präsentiert.
Der Workshop wurde gefördert vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, damit die Kinder nach zwei Jahren Corona wieder mehr in Gemeinschaft lernen.


2D199F08_195C_4926_A8FD_97E2FBDDC76C(7)
2D199F08_195C_4926_A8FD_97E2FBDDC76C(7)
292416B4_043B_44E5_9B8C_7E44FEC8C931(5)
292416B4_043B_44E5_9B8C_7E44FEC8C931(5)
31B8A2E2_D04E_43DD_B90E_AA4F11774F54(2)
31B8A2E2_D04E_43DD_B90E_AA4F11774F54(2)
42E8A9C4_EAF6_4F38_B18E_A63501FFC3AB(1)
42E8A9C4_EAF6_4F38_B18E_A63501FFC3AB(1)
B95FD8E9_B763_4E02_A5BF_989596A091A2(1)
B95FD8E9_B763_4E02_A5BF_989596A091A2(1)


„Gemeinsam staunen, selbständig forschen, wie von selbst begreifen“ – Die Miniphänomenta an der Grundschule Pfaffing
Schülerinnen und Schüler der Grundschule Pfaffing erforschen in den Gängen des Schulgebäudes naturwissenschaftlich-technische „Mini-Phänomene“. Auch die Schulkinder aus Albaching sind an mehreren Tagen zu Besuch, um die Experimentierstationen zu entdecken.





Erste-Hilfe-Kurs an der Grundschule Pfaffing-Albaching

Niemand ist zu klein zum Helfen!
Genau das dachten sich auch die Schülerinnen und Schüler der Grundschule Pfaffing und absolvierten mit ihren Klassen einen Erste-Hilfe-Kurs.
Der vom Bayerischen Roten Kreuz angebotene „Juniorhelferkurs“ macht Kinder mit einfachen Erste-Hilfe-Maßnahmen vertraut – Kompetenzen, die fest im Lehrplan verankert sind.
So werden früh Hemmschwellen, (Erste-)Hilfe zu leisten, abgebaut und die Kinder daran herangeführt, ein Bewusstsein für Gefahren zu entwickeln und sich frühzeitig untereinander zu helfen. Das stärkt ihr Selbstbewusstsein!
Die Kursleiterin des BRK gestaltete den Kurs von vier Schulstunden handlungsorientiert und sehr anschaulich, indem sie kindgerechte Eselsbrücken verwendete und die Kinder in Partnerarbeit oder Kleingruppen arbeiten ließ. So wissen die Schülerinnen und Schüler jetzt, dass für die korrekte Lagerung in der stabilen Seitenlage der Verletzte zunächst auf den Rücken gelegt wird, um anschließend den einen Arm, wie einen Kaktus, im rechten Winkel nach oben zu legen. Um den Körper leichter herumdrehen zu können, stellt man das Knie zu einem Berg auf. Am Ende wird der Kopf so gelagert, dass er zum Gipfel hinaufsieht. Die Kinder automatisierten schnell die einzelnen Handlungsabläufe und waren höchst motiviert bei der Sache. Richtig Spaß bereitete ihnen das gegenseitige Verarzten mit Pflastern und Verbänden, denn auch das will korrekt gelernt sein. Am Ende bekamen die Kinder noch ein kleines Merkheft für Erste-Hilfe-Maßnahmen und nahmen stolz ihre Urkunden entgegen.
Recht herzlichen Dank an dieser Stelle an den Elternbeirat der Grundschule Pfaffing, der sich an den Kurskosten finanziell beteiligte.




Ausstellung im Rosenheimer Lokschuppen: EISZEIT – Mensch. Natur. Klima.
Die Klasse 2c besuchte mit ihrer Klassenlehrerin Frau Pietsch die Ausstellung „Eiszeit“ in Rosenheim. Hellauf begeistert waren die Kinder von der lebensechten Nachbildung eines Mammuts mitsamt Baby und vom Skelett eines Eiszeitmenschen.


















 „Manege frei!“ hieß es an einem sonnigen Schultag im März an der Pfaffinger Grundschule. Die ganze Schulfamilie versammelte sich auf der Wiese im Schulhof. Die Vorfreude war groß, denn schließlich mussten die Schülerinnen und Schüler pandemiebedingt lange auf den Familienzirkus „Boldini“ warten.
Kindgerecht und witzig führte die Zirkusdirektorin durch das Programm. Immer wieder ging der ältere Clown Beppo den Tricks des jüngeren Pepino auf dem Leim und musste sich so allerlei gefallen lassen. Beppo gewann mit seiner liebevollen Art die Schülerinnen und Schüler sofort für sich und animierte immer wieder die Zuschauer zum Mitmachen.
Gestaunt werden durfte bei den akrobatischen Einlagen der jüngeren Generation der Zirkusfamilie. Die professionellen Akrobatinnen tanzten mit Sonnenschirm scheinbar mühelos auf dem Drahtseil und zeigten in glitzernden Kostümen eine atemberaubende Hula-Hoop-Show. Ein weiterer Zirkusartist brachte beim Tellerdrehen die Schülermenge zum Toben. Keiner der mindestens 10 Teller durfte herunterfallen oder zu Bruch gehen und so musste sich der junge Mann immer wieder bei jedem einzelnen Teller um die optimale Drehgeschwindigkeit bemühen. Die Zuschauer hielten den Atem an und drückten die Daumen.
Die Vorstellung endete mit großem Applaus, zahlreiche neue Fans befragten die Artisten noch persönlich und holten sich freudestrahlend Autogramme.




Mit einem Klatsch zum Superman
Pfaffinger Grundschüler*innen produzieren hollywoodreife Videoclips mit dem iPad.
„Stifte, möchte jemand Stifte kaufen?“, Sinem kniet auf dem Boden, vor ihr steht eine Kiste mit Stiften. Emily hält alles mit dem iPad fest. Eine Etage höher hat Korbinian einen Text zu den Kinderrechten gelesen. Durch einen Klatsch in die Hände verwandelt er sich in Superman und wehrt sich gegen seinen Mitschüler, der ihn immer mobbt. „Du ärgerst mich nicht mehr. Lass uns lieber Freunde sein. Daumen hoch für Freundschaft,“ rufen beide in die Kamera.
In fünf Tagen lernt die Klasse 3a der Grundschule Pfaffing, wie sie professionell mit den neu erworbenen Schüler-iPads Filme drehen und schneiden kann. Unter Anleitung von Pädagogin Monika Dahl und der Redakteurin Melanie Ryll von der Filmproduktionsfirma „Haifischbaby“ machen die Nachwuchsteams alles selbst: Die Schüler*innen entwickeln die Drehbücher, drehen die Videos, schlüpfen vor der Kamera in unterschiedlichste Rollen, schneiden die Ergebnisse nachher am iPad und bearbeiten die Filme mit Musik, Text und Vor- und Abspann. „Wir können frei improvisieren und selbständig arbeiten,“ meint Jakob L. und ist schon wieder ins Schneiden vertieft.
Wie man mit der Kamera zaubern kann, erklärt Melanie Ryll: „Und dann klatscht du in die Hände, springst hoch und nach der Landung bist du Superman.“ Das Ganze funktioniert auf technischer Ebene mit dem Stopptrick, wobei eine Szene zweimal in unterschiedlichen Kostümen abgedreht und dann zusammengefügt wird.
Im Workshop lernt die Klasse 3a nicht nur medienpädagogische Kompetenzen, sondern kann auch künstlerisch zeigen, was sie zuvor im Unterricht zum Thema „Kinderrechte“ gelernt hat.
„Ich bin sehr beeindruckt, wie kreativ und selbstständig die Schüler*innen das politische Thema „Kinderrechte“ in spannende Filme verwandeln können und wie viel Spaß sie am Umgang mit der Technik haben,“ freut sich Lina Westenrieder, Klassenlehrerin der 3a.
Der Workshop wird gefördert vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, damit die Kinder nach zwei Jahren Corona wieder mehr in Gemeinschaft lernen.
Text: Lina Westenrieder



Eislaufen in Grafing

Eine Woche zuvor hatten es die Pfaffinger Klassen  4a und 4b vorgemacht. Am Dienstag, den 8.02.22 fuhren nun die drei Albachinger Klassen zum Eislaufen in die Eishalle nach Grafing. Mit den vielen Helfern war das Anziehen der Schlittschuhe schnell geschafft und die Kinder konnten die Zeit auf dem Eis genießen.



Bei strahlend blauem Himmel wurden die Erstklässler am ersten Schultag in der Grundsschule Pfaffing empfangen.

Die Zweitklässler begrüßten die "neuen Kleinen" mit einem selbstgedichteten Rap und Trommeln und alle Klassen tanzten gemeinsam den Schultanz für sie.


HERZLICH WILLKOMMEN in der Grundschule Pfaffing!

 



Wandertag der Klassen 2c, 3c und 4c in Albaching


Mit großem Eifer schmückten die Kinder der drei Albachinger Klassen bei ihrem Wandertag das "verzauberte" Waldstück in der Nähe vom Kneipp-Becken.

Jetzt sieht es noch zauberhafter aus.






16. Juni 2021:

Klasse 3a und 3b bei der Pfaffinger Freiwilligen Feuerwehr

Herr Christian Thomas (Kommandant), Frau Petra Bauer und Herr Korbinian Traunsteiner zeigten den Kindern das Feuerwehrhaus, die Ausrüstung und die Fahrzeuge. Die Kinder waren sehr interessiert und beeindruckt bei der Sache. Die vielfältigen Aufgaben der Feuerwehr, die Jugendarbeit mit dem coolen Jugendraum und so manche Erlebnisse wie die Schneeräumung von den Dächern im Jahr 2019 in Sachrang (Fotos dazu im Treppenhaus) ließen die Kinder mächtig staunen. Nach einer kleinen Runde im Feuerwehrauto und einer Löschübung war die Begeisterung bei allen nicht mehr zu toppen. Alle waren sich einig: bei der Feuerwehr war‘s super!

Feuerwehr
Feuerwehr
Feuerwehr2
Feuerwehr2
Feuerwehr3
Feuerwehr3
Feuerwehr4
Feuerwehr4
Feuerwehr5
Feuerwehr5
Feuerwehr6
Feuerwehr6
Feuerwehr7
Feuerwehr7
Feuerwehr8
Feuerwehr8

Vielen Dank an die drei Feuerwehrler Herrn Thomas, Frau Bauer und Herr Traunsteiner!





Indianerfest der Klasse 3b am 11. Juni 2021


 

Würstchen und Stockbrot –lecker!

 

Durch die Lektüre „Fliegender Stern“, die vom Leben eines Indianerjungen erzählt, entstand die Idee zum Indianerfest. Die Klasse musste allerdings ein paar Wochen darauf warten, bis nach dem Homeschooling wieder Präsenzunterricht für alle erlaubt war. Doch dann wurde sofort geplant und schon am ersten gemeinsamen Freitag gefeiert.

Nach einem Einstieg mit einer kurzen Indianergeschichte und dem gemeinsamen „Ich sah-Tanz“ wurden an drei Feuerschalen Würstchen und Stockbrot gegrillt.

Zugespitzte Stöcke, Holz, Grillschalen und Teig brachten die Kinder dazu mit. Zur Überraschung gab es auch wunderschöne und leckere Indianermuffins! Fast zu schade zum Essen! Herzlichen Dank an alle fleißigen Eltern, auch die beiden Mamas, die beim Fest unterstützend dabei waren.

Nebenbei lernten die Kinder, wie man ein Feuer am besten anlegt und zum Brennen bringt sowie zum Abschluss, welche Stoffe brennen und welche nicht. Somit war diese Aktion auch gleich der Einstieg in das neue HSU-Thema „Feuer“



Als nächste Aktion freut sich die Klasse auf einen Besuch bei der Freiwilligen Feuerwehr Pfaffing!



Feuer!

Für das HSU-Thema „Unser Wald“ hatten die Kinder der Klasse 3b eine große Menge Waldschätze gesammelt und damit ihr Klassenzimmer in eine kleine Waldausstellung verwandelt.

Nun kennen sich die kleinen Waldspezialisten bestens aus über die Blätter, Nadeln, Früchte und Rinden von Buche, Birke, Tanne, Fichte und Co.

Aber auch im Klassenzimmer hat es sehr geherbstelt, all die Blätter, Bucheckern, Zapfen, Eichel usw. sind ziemlich trocken geworden und mussten entsorgt werden.

Wohin damit? Ins Feuer! Von drei Familien wurden Grillschalen zur Verfügung gestellt und darin konnten die Kinder ihre Waldschätze im Schulhof verbrennen. Zusätzlich brachten sie Holz und Grillspieße mit, um über dem Feuer Würstchen und Marshmallows zu grillen. Was für eine herrliche, verlängerte Grillpause!






Bücher unterm Weihnachtsbaum!


Ein schön verpacktes Buch wartete am ersten Adventsmontag für jede Klasse unterm Weihnachtsbaum in der Aula.

Gespendet hatte die Bücher der Elternbeirat als kleines Zuckerl im Corona-Advent 2020. Jeder Klasslehrer hatte sich im Vorfeld ein Buch zum Vorlesen für die Klasse wünschen dürfen.

 

Herzlichen Dank an den Elternbeirat! Das gemeinsame Vorlesen hat den Kindern große Freude gemacht!

 



Skipping Hearts

„Springende Herzen“ in der Klasse 3b

Am Dienstag, den 1.12.20 durfte die Klasse 3b einen von der Deutschen Herzstiftung angebotenen Seilspringworkshop zur Förderung der Herzgesundheit besuchen.

60 min wurden verschiedene Sprünge ausprobiert und an der Technik gefeilt. Aufgrund der guten Vorkenntnisse und koordinativen Fähigkeiten der Schüler konnte der Workshop mit einer kleinen Choreographie abgerundet werden.

Der Workshop wurde den aktuellen Hygienevorschriften angepasst. So gab es ausreichend Masken-Verschnaufpausen und keine Sprünge mit dem Partner oder der Gruppe. Lleider auch keine Vorführung vor einem Publikum als Abschluss. Dennoch hatten die Kinder viel Spaß und waren mit Eifer dabei, insbesondere natürlich bei den kleinen Wettspielen zur Auflockerung.

In Form eines hochwertigen Springseils, das die Kinder vor Ort erwerben konnten, nahmen viele die Freude am Springen mit nach Hause. Ganz einfach ist das Springen nicht, aber man kann es gut trainieren und fördert damit seine Koordination und Ausdauer und folglich die Gesundheit des eigenen Herzens.  Ziel von Skipping Hearts ist, Kinder zu motivieren, sich mehr zu bewegen. Denn wer bereits von Kind an einen gesunden Lebensstil pflegt, verringert das Risiko, im Alter am Herzen zu erkranken. Dieses Präventionsprojekt soll deshalb in diesem und im nächsten Schuljahr fortgesetzt werden. Dank vieler Spenden ist das Projekt kostenfrei.

Ein herzliches Dankeschön an Frau Schreiner von der Deutschen Herzstiftung für den gelungenen Workshop!

Unser Tipp: Im Internet finden Sie jeden Freitag neue Seilsprungübungen der Deutschen Herzstiftung (www.skippinghearts.de/fuer-zuhause)!







Es weihnachtet sehr...

Die Bücherspende des  Elternbeirats fanden die Schüler pünktlich zum Beginn der Adventszeit  unterm Christbaum, der letzte Woche von den Viertklässlern geschmückt wurde.

Die Klasse 3b beim Schmücken des Pfaffinger Christbaums. Mit selbst gesammelten und verzierten Naturmaterialien in voller Aktion.

 

 

DER BUNDESWEITE VORLESETAG

Deutschlands größtes Vorlesefest seit 2004


"Der Bundesweite Vorlesetag von Stiftung Lesen, der Wochenzeitung DIE ZEIT und der Deutschen Bahn Stiftung findet seit 2004 jedes Jahr am dritten Freitag im November statt und gilt heute als das größte Vorlesefest Deutschlands.

Ziel ist es, Begeisterung für das Lesen und Vorlesen zu wecken und Kinder bereits früh mit dem geschriebenen und erzählten Wort in Kontakt zu bringen."


Auch unsere Klassen waren dieses Jahr wieder dabei und hatten einen tollen "Vorlesetag".


Der Inhalt der Bücher war breit gefächert und wurde in vielen Klassen auch kreativ umgesetzt, musikalisch, künstlerisch, in Projektform... Ob sprechende Katzen, Bücherkäfer, Weltraummäuse oder außergewöhnliche Tiere im Wald.

Für jede Altersstufe und jeden Geschmack war etwas dabei.


Wir freuen uns schon auf den Vorlesetag 2021!



Petterson Vorlesetag_1
Petterson Vorlesetag_1
Vorlesetag Petterson_1
Vorlesetag Petterson_1
Vorlesetag Susi
Vorlesetag Susi
Vorlesetag Susi2_1
Vorlesetag Susi2_1
Vorlesetag Susi3
Vorlesetag Susi3
Vorlesetag Susi4_1
Vorlesetag Susi4_1
Weltraummaus Vorlesetag
Weltraummaus Vorlesetag
Vorlesetag Nathalie
Vorlesetag Nathalie
Vorlesetag 3c
Vorlesetag 3c




Schnuppertag am Golfplatz


Am 23.10.20 hatte die Klasse 3b die Gelegenheit, den Golfsport kennenzulernen.

Eingeladen dazu hatte Robert Lamprecht, A-Trainer beim Deutschen Golfverband, von dem die Aktion gesponsert wurde. Nach der Einführung in Material und Technik versuchten die Kinder begeistert, selbst die Bälle möglichst weit hinaus auf den Rasen zu schlagen. Auch das Einlochen wurde ausprobiert, und kleine Wettspiele lockerten den ohnehin sehr kurzweiligen Vormittag auf.


Fazit der Kinder: Golf ist gar nicht so leicht, aber macht richtig Spaß!




image001
image001
image003
image003
image006
image006
image008
image008
image010
image010


Gemeinsam gegen die Plastikflut

 


Im Schuljahr 2019/20 beschäftigte sich die Klasse 4a intensiv mit dem Problem Plastikmüll. Als Einstieg in das Thema nahm die Klasse an einem Projekttag des "Politmobils" der Bayerischen Landeszentrale für politische Bildungsarbeit aus Nürnberg teil. Im Anschluss daran wurden weitere Informationen gesammelt und Ideen diskutiert, wie jeder beitragen kann, die Mange des Plastikmülls zu verringern. Die Ergebnisse wurden schließlich mit einer Präsentation in beiden Schulhäusern vorgestellt.

Stellwände verdeutlichten die Inhalte und eine Ideenkiste luden die Schüler ein, eigene Beiträge und Ideen beizusteuern.




Wir haben in der Schule den plasikfreien Freitag eingeführt, also den Plastikfreitag.

An diesem Tag sollen die Plastikmülleimer leer bleiben. So wird die Thematik jede Woche in Erinnerung gerufen.

Natürlich freuen wir uns über jeden weiteren Tag ohne Plastikmüll! Auch im neuen Schuljahr wollen wir weiterhin auf die Reduzierung des Plastikmülls achten. Deswegen führen wir auch den "Plastikfreitag" fort.




Einige unserer Ideen zur Vermeidung von Plastikmüll:

Verwendet zur Brotzeit wiederverwendbare Dosen und Flaschen!


Beschriftet eure Brotzeitdosen, Trinkflaschen und andere persönliche Dinge mit Namen! So bekommt ihr sie wieder, wenn ihr sie verliert und sie müssen nicht weggeworfen werden!


Wachstücher können Frischhaltefolie ersetzen.


Verwendet Hefteinbände mehrfach und kauft welche aus Papier!


Überlegt bei verpackten Süßigkeiten, ob ihr die wirklich braucht!


Achtet beim Einkaufen auf die Verpackung!


Backt und kocht lieber frisch, anstatt verpacktes Essen zu kaufen!


Verwendet Geschenkbänder aus Stoff oder Bast und verpackt Geschenke in Papier!


Tragt Kleidung aus Naturmaterialien (wegen der Fasern aus Mikroplastik)!


Spielsachen, die nicht mehr gebraucht werden, kann man verkaufen oder verschenken, anstatt sie wegzuwerfen!


Aus manchem Plastikmüll kann man tolle Sachen basteln!


Helft alle mit, unsere Natur zu schützen!




Igelbesuch in Albaching

Zwei kleine Igeldamen kamen nach Albaching zu Besuch. Als sie im Garten gefunden wurden, wogen sie nur 200g. Jetzt haben die Beiden schon kräftig zugenommen.

Wir haben sie uns genau angeschaut und bewundert.



Igelbesuch 2AA
Igelbesuch 2AA
Igelbesuch 3B
Igelbesuch 3B
IMG_20201021_095826[1]A
IMG_20201021_095826[1]A




Natur-Mandala der Klasse 2c

In Religion haben wir zu den Themen Ernte-Dank und Vater unser Mandala aus Naturmaterialien gelegt. Dabei sind richtige kleine Kunstwerke entstanden.



IMG_20201023_124843 - Kopie
IMG_20201023_124843 - Kopie
IMG_20201023_125142
IMG_20201023_125142
IMG_20201023_125158
IMG_20201023_125158





Apfelernte in Albaching!


Der Apfelsaft aus den Äpfeln vom Schulgarten-Baum schmeckt nochmal so gut.

Ein herzliches Dankeschön an den Gartenbauverein für das Ernten und Entsaften!



Projektwoche "Kunst" 15.07.-18.07.2019 mit Aktionstag am 18.07.2019

Grundlegende Modernisierung

Die Modernisierung des Schulhauses Pfaffing wird im Oktober 2016 abgeschlossen sein. Baulich wurde das Gebäude auf den modernsten Feuerschutz- Stand gebracht. In diesem Zuge wurde neben einer optischen Aufwertung des Innenbereichs, die Heizungsanlage erneuert. Bereits seit Oktober 2015 steht eine neue, hochmoderne Mehrfachturnhalle zur Verfügung. Die energetische Sanierung mit Vollwärmeschutz neuen Fenstern und Sonnenschutz wird bis Ende Oktober 2016 abgeschlossen sein.

Die medientechnische Aufrüstung der Unterrichtsräume ist im Zuge eines umfassenden Medienkonzeptes bereits weitgehend abgeschlossen.

Alle Klassenräume verfügen über einen Internetanschluss, eine Dokumentenkamera, Laptops, Audiosysteme und Deckenbeamer, bzw. Interaktive Whiteboards.

Weitere Vorhaben sind die Anschaffung eines zentralen Servers mit entsprechender Software sowie mobiler Notebook Einheiten für die Hand der Schüler.


      Beste Voraussetzungen, um mit Spaß und Freude zu lernen..........