Umwelttipps der Pfaffinger Umweltpolizei (PUP)


Die Klasse 3b hat es sich heuer zur Aufgabe gemacht, jeden Monat einen Tipp zum Umweltschutz an alle Schüler weiterzugeben. Dazu gibt es eine Durchsage von den Kindern sowie einen Aushang in den beiden Eingangsbereichen des Schulhauses.

Mit folgendem Spruch starten die Kinder immer ihre Durchsage und hoffen, viele Kinder zum Mitmachen zu gewinnen.


Aufgepasst und hört mal her: Umweltschützen ist nicht schwer!

Macht doch alle mit, denn Umweltschützen ist der Hit!

Umweltschützen tut nicht weh – hier kommt der Rat der PUP!

 


November 2020

 

Vermeide Plastikmüll!

Beachte den



 

 

Toll wäre es, wenn du es noch an vielen weiteren Tagen schaffst, wenig Plastikmüll zu produzieren!


Dezember 2020

 

Silvesterraken verschmutzen die Luft und die Umwelt!



Die Raketen bringen sehr viel Feinstaub in die Luft, der für unsere Gesundheit sehr schädlich ist. Im Straßenverkehr brauchen alle Autos und LKWs in Deutschland etwa zwei Monate, um so eine große Menge Feinstaub freizusetzen.

70000 Kilo Müll wurden in München nach dem letzten Silvester eingesammelt!

Auch Tiere leiden oft sehr unter dem Lärm!

Versuche es mit weniger Raketen!

Das gesparte Geld könntest du zum Bespiel an eine Umweltorganisation spenden.

Filmtipp 1 min:

https://www.zdf.de/kinder/logo/logo-erklaert-probleme-beim-boellern-100.html


Januar 2021

 

Esst möglichst nur Obst und Gemüse, das in der Nähe wächst. Denn Erdbeeren und Tomaten kommen im Winter zum Beispiel aus Gewächshäusern in Spanien oder Italien.Um die Gewächshäuser zu beheizen, wird jede Menge Energie verbraucht. Zudem wird dieses Obst und Gemüse mit LKWs und Flugzeugen zu uns gebracht und dabei immer wieder das Klima belastet. Erdbeeren also lieber dann essen, wenn sie bei uns wachsen. Im Winter kann man gut Sachen essen, die hier eingelagert werden, wie Kürbis, Äpfel, Birnen, Kartoffeln und Kohl.

(nach zdf.de/logo)


Februar 2021

 

Hilf mit, die Regenwälder zu schützen!

Etwa alle zwei Minuten wird weltweit insgesamt die Fläche von etwa 35 Fußballfeldern gerodet.

 

Warum sollen wir sie schützen?

Die Regenwälder sind die „grüne Lunge“ unserer Erde. Sie liefern Sauerstoff und helfen die Luft vor schädlichen Treibhausgasen zu reinigen. Je mehr Wald abgeholzt oder durch Brand gerodet wird, desto schneller schreiten die Erderwärmung und der Klimawandel voran.

Der größte zusammenhängende Regenwald befindet sich entlang des Flusses Amazonas in Südamerika.

 

Regenwälder sind auch Lebensraum für viele Menschen, Tiere und Pflanzen. Mit der Abholzung sterben viele Tiere aus. Manche Tierarten sind sogar noch unentdeckt und sterben vermutlich aus, bevor wie von ihnen erfahren. Auch viele Menschen verlieren ihren Lebensraum und Jahrhunderte alte Kulturen sterben aus.

Auf den Flächen wird dann Gras und Soja als Futter für riesige Rinderherden angebaut. Zudem werden Ölpalmen angebaut, um daraus Palmöl zu gewinnen. Dieses Öl findest du oft in Margarine, Schokocremes, Tütensuppen, Lippenstiften usw. Auch zur Herstellung von Biodiesel und Aluminium (z.B. für Lebensmitteldosen) wird Palmöl benutzt.

Auch zur Herstellung von Möbeln und Papier werden oft sehr alte Bäume gefällt.

 

Was kannst du tun?

Verzichte auf Lebensmittel und Kosmetik mit Palmöl (lies die Inhaltstoffe!)

Iss weniger Fleisch!

Achte auf deinen Papierverbrauch, verwende auch Recyclingpapier und benutze Stoffbeutel zum Einkaufen!

Kaufe keine Möbel aus Tropenholz!

Erzähle dein Wissen weiter!



Juni 2021

Lasst euch möglichst nicht immer mit dem Auto zur Schule oder zu Freunden fahren, sondern nehmt den Roller oder geht zu Fuß! Das ist besser für das Klima und die Umwelt! Gleichzeitig ist es auch gut für eure Gesundheit und Fitness!

 

Die Viertklässler dürfen auch mit dem Fahrrad fahren, bei allen anderen muss ein Erwachsener dabei sein.

 
 
 
 

 

 Kontakt:


 Grundschule Pfaffing

 Schulstraße 9

 83539 Pfaffing

 Tel.:08076/300

 Fax: 08076/9798


 Schulhaus Albaching

 Schulweg 1

 83544 Albaching

 Tel.: 08076/9353

 Fax:08076/8870970


 poststelle@gspfaffing.de